Über das Blabla und das Chichi der Philosophen

Über das Blabla und das Chichi der Philosophen

Übersetzt von Corinna Popp

Frédéric Schiffter / Corinna Popp (Übers.)

Frédéric Schiffters Hauptanliegen ist es, der Trostlosigkeit, Brutalität und Langeweile des Lebens ohne falsche Illusionen begegnen zu können. Hierbei ist sein antiutopischer Ansatz besonders interessant: Utopien sind entweder Blabla (eine Scharlatanerie der falschen Versprechungen) oder Chichi (affektierter Eskapismus). In einer Zeit des galoppierenden »Bullshits«, sowohl von medialer, politischer als auch philosophischer Seite, gehört Schiffters eigener Bullshit-Beitrag zum Elegantesten, Erfrischendsten und Entlarvendsten, was die französische Essayistik in den letzten Jahren hervorgebracht hat.

Frédéric Schiffters philosophische und antiphilosophische Reflektionen über das Leben und die Philosophie sind skeptisch, schnoddrig, zutiefst pessimistisch und doch schwarzhumorig.


Autorenporträt

Frédéric Schiffter

Frédéric Schiffter wurde 1956 geboren und ist ein französischer Philosoph, Surfer und Dandy. Er unterrichtet Philosophie an einem Gymnasium und ist beeinflusst von Montaigne, Schopenhauer oder Cioran. Im Jahr 2010 wurde sein Werk Philosophie Sentimentale mit dem Prix Décembre 2010 ausgezeichnet. Weitere Werke von Frédéric Schiffter sind in Vorbereitung.

Corinna Popp

Corinna Popp studierte »Arts du spectacle« (»Bühnenkünste«) und Deutsche Sprachwissenschaft an der Sorbonne Nouvelle in Paris. Sie arbeitet als Übersetzerin aus dem Französischen sowie als Dramaturgin und Theaterregisseurin.