Paradoxien

Paradoxien

Übersetzt von Andreas Simon dos Santos

Magaret Cuonzo / Andreas Simon dos Santos (Übers.)

Was war zuerst da, Henne oder Ei?! Könnte Achilles eine Schildkröte tatsächlich niemals einholen? Solch »scheinbar unauflösbare Widersprüche«, sogenannte »Paradoxien «, sind ein integraler Bestandteil der Wissenschaft und Philosophie, ebenso wie unseres Alltags. Genaugenommen sind sie sogar eine zentrale Voraussetzung für viele Formen des Erkenntnisfortschritts in der Geschichte der Menschheit.

Paradoxien zwingen uns dazu, die Prämissen unserer Überlegungen zu hinterfragen und gegebenenfalls einer strengen Prüfung zu unterziehen. Dennoch oder gerade deshalb fürchten sich die meisten Menschen vor diesen scheinbar unabschließbaren, rekursiven Gedankengängen. Dass das nicht sein muss, zeigt Margaret Cuonzo anhand einiger wirksamer Strategien, Paradoxien anzugreifen, und einer neuen Möglichkeit, den Schwierigkeitsgrad einer Paradoxie zu bestimmen. Darüber hinaus macht sie deutlich, wie wichtig Paradoxien und ihre Lösungen für die Wissenschaft sind, und dass Paradoxien und der Umgang mit ihnen auch Spaß machen kann.Berlin University Press Basiswissen richtet sich an alle, die wissen wollen, was Wissenschaft, Wirtschaft, Philosophie und Technologie heute bewegt.Geschrieben von absoluten Spezialisten auf ihrem Gebiet sind die Bücher dieser Reihe unterhaltsame und konzise Einführungen in ihr Thema und beinhalten gleichzeitig eine kritische Weiterentwicklung des jeweiligen Forschungsgebiets.


Autorenporträt

Margaret Cuonzo

Margaret Cuonzo ist Lehrbeauftragte für Philosophie und Koordinatorin der Geisteswissenschaften an der Long Island University, Brooklyn.

Andreas Simon dos Santos

Andreas Simon dos Santos hat in Münster und Berlin Anglistik, Italianistik und Politologie studiert. Er arbeitet als Übersetzer, Redakteur, Texter, Korrektor und Ghostwriter.