Tel Aviv

Tel Aviv

Schatzkästchen und Nussschale, darin die ganze Welt

Marko Martin

Eine wundervolle Liebeserklärung an eine wunderliche Stadt voller Geschichte und Geschichten, Begegnungen und Hinweisen von Marko Martin. Wir begegnen unter vielen anderen äthiopisch-irakisch-weißrussisch-argentinisch-stämmigen Juden und Arabern; wir besuchen die Strände der Stadt von Süd nach Nord – vom biblischen Jaffa, Heimat des ungehorsamen Propheten Jona, bis zum Strand der Orthodoxen, wo tagsüber ganzkörper-bekleidete Frauen und bärtige Männer baden, der in den Sommernächten aber zu einem fröhlichen Orgien-Raum wird. Wir hören von den Urenkeln der Exodus-Passagiere, von thailändischen und philippinischen Krankenpflegerinnen, französischen Juden und israelischen Arabern, die hier angstfrei existieren können; wir tauchen ein in das legendäre Nachtleben und nehmen teil an Marko Martins Friedens-Initiativen: Erotischen Begegnungen, die Dank seiner Präsenz Juden und Araber, Eriträer und Aschkenasim usw. zusammenbrachten, komische Momente inklusive. Tel Aviv ist mehr als eine Stadt – Tel Aviv ist ein schräger Kosmos. Marko Martin, bester Kenner dieses globalen »hot spots«, nimmt uns mit auf seiner Stadttour der besonderen Art.


Pressestimmen

»Vorbehaltlos offen, nichts beschönigend, immer emotional.«

Sigrid Brinkmann, Deutschlandradio Kultur

»Martin ist das Prachtexemplar eines engagierten Intellektuellen: unabhängig von allen Ismen, ein Liebhaber der Freiheit.«

Süddeutsche Zeitung

»Er schreibt warmherzig, oft schön, frech. Martin ist ein blitzgescheiter, poetischer Formulierer mit einem unglaublich fabulierfreudigen Berichtsstil.«

Salli Sallmann, rbb kultur aktuell

Autorenporträt

Marko Martin

Marko Martin verließ im Mai 1989 als Kriegsdienstverweigerer die DDR und lebt – sofern er sich nicht in Tel Aviv aufhält – als freier Schriftsteller in Berlin. Zu seinen zahlreichen Veröffentlichungen zählen unter anderem der Roman »Der Prinz von Berlin«, die literarischen Tagebücher »Sommer 1990« und ”Madiba-Days. Eine südafrikanische Reise.« In der »Anderen Bibliothek« erschienen zuletzt die Erzählbände »Schlafende Hunde« und «Die Nacht von San Salvador«.