Die bedeutendsten Grabreden

Die bedeutendsten Grabreden

Bruno Kern

Zur Leseprobe

Grabreden sind Reden gegen die Sprachlosigkeit des Todes. Bereits der erste literarische Text der Menschheitsgeschichte, den wir kennen, ist eine Auseinandersetzung mit dem Tod, die heute wie damals berührt. In diesem Band sind berühmte Grabreden vom Altertum bis in die jüngste Zeit gesammelt. Vom Gilgamesch-Epos bis in die Gegenwart spannt sich der Bogen. Martin Luther, Philipp Melanchthon, Abraham Lincoln, Ludwig Börne, Friedrich Engels und Richard von Weizsäcker sind nur einige aus der Reihe der berühmten Redner, die hier – zum Teil das erste Mal im Druck oder in deutscher Übersetzung – zu Wort kommen. Viele der Grabreden sind nicht nur rhetorische Glanzlichter ihrer jeweiligen Zeit, in ihnen verdichten sich auch exemplarisch der Geist und die Mentalität einer Epoche. Der Band bietet so anhand prominenter Beispiele eine kleine Kulturgeschichte des Todes, aber auch einen interessanten Streifzug durch die abendländische Geschichte insgesamt. Den hier dokumentierten Reden wird jeweils eine informative Einführung vorangestellt, die den historischen Kontext erläutert, aufschlussreiche Zusatzinformationen bietet und die vorgestellten Reden unmittelbar lebendig werden lässt.


Autorenporträt

Dr. Bruno Kern

Bruno Kern, Dr. theol, M. A. (Philosophie), geboren 1958 in Wien, studierte Theologie und Philosophie in Wien, Fribourg, München und Bonn; zudem ist er examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger. Zurzeit lebt er in Mainz und arbeitet als selbstständiger Lektor, Übersetzer und Autor. Für den Marxiverlag gibt er unter anderem eine Edition der Werke von Karl Kraus heraus und veröffentlichte eine kommentierte Textsammlung der wichtigsten Schriften von Karl Marx.