Pater Brown Geschichten

Pater Brown Geschichten

Gilbert Keith Chesterton

Niemand käme wohl auf die Idee Monsieur Dupin oder Sherlock Holmes zu unterschätzen. Chestertons Father Brown hingegen ist unscheinbar, sieht sogar etwas einfältig aus – was ihm immer wieder zum Vorteil gereicht – und ist dazu noch Priester. Dieser wohl eigenwilligste und interessanteste Held der klassischen Kriminalliteratur schlägt seine Widersacher wie alle anderen großen Detektive natürlich vor allem mit genialer List und Intelligenz. Doch darüber hinaus hat er einen persönlichen Vorteil, den keiner seiner Detektivkollegen mitbringt und der sich bei der Aufklärung der abenteuerlichen Fälle immer wieder als unverzichtbar erweist: Als Priester weiß er mehr über die Sünden und Abgründen der Menschen und so ist es ihm ein leichtes, die kriminellen Absichten und Geheimnisse der Täter zu durchschauen.


Autorenporträt

Gilbert Keith Chesterton

Gilbert Keith Chesterton wurde 1847 in London geboren. Er zeichnete Karikaturen und war Journalist, bevor er 1900 freier Schriftsteller wurde. Sein literarisches Oeuvre umfasst dabei alle Gattungen. Er starb 1936 in Beaconsfield.