Philogelos / Antike Witze

Philogelos / Antike Witze

Antike Witze. Zweisprachige Ausgabe: griechisch und deutsch.

Kai Brodersen (Hrsg./Übers.)

Der Witz ist wohl so alt wie die Menschheit selbst und seit jeher fester Bestandteil seines Alltags. Nicht anders als uns erging es daher auch den Menschen in der Antike, die sich wohl genauso gerne und häufig wie wir Witze erzählten, sich über ihre Mitmenschen lustig machten und von Zeit zu Zeit in derber Weise übereinander herzogen. Das Philogelos, zu Deutsch »Lachfreund«, das hier in einer Neuübersetzung erscheint, ist die älteste erhaltene Witze-Sammlung überhaupt. Als ein einmaliges Zeugnis aus dem späten 3. Jh. n. Chr. vermittelt es, neben dem Spaß am Witz selbst, seltene und humorvolle Einblicke in den Alltag des antiken Menschen. Nicht selten wird dabei auch der Finger in die Wunde gesellschaftlicher Missstände und Probleme gelegt.


Autorenporträt

Kai Brodersen

Kai Brodersen ist Professor für Antike Kultur an der Universität Erfurt. Im Verlagshaus Römerweg hat er zweisprachige Ausgaben von Apuleius, Cetius Faventinus, Damigeron, Galenos, Philostratos und Scribonius Largus vorgelegt.