Die großen Seher und Propheten

Die großen Seher und Propheten

Von Kassandra über Nostradamus bis Rasputin.   

Mathis Christian Holzbach

Ist das Schicksal berechenbar vorherzusehen? Die Frage hat die Menschheit seit jeher beschäftigt und das Denken maßgeblich beeinflusst. Von der Antike bis zur Gegenwart gab es in allen Kulturkreisen viele Zukunftsdeuter, welche die Bestimmung des Unbestimmten, der Zukunft, versprachen und den Menschen durch ihr oft charismatisches Auftreten in Krisenzeiten einen Halt gaben. Jede Epoche hat ihren Zeitgeist, ihr Weltbild - und ihre Zukunftskünder, die für die Geschichtsbetrachtung noch heute von Bedeutung sind und nach wie vor auf lebhaftes Interesse stoßen. Von Kassandra, deren Rufe ungehört verhallen, über Merlin , der eine Johanna als Retterin Frankreichs vorausgesagt haben soll, bis zu dem Naturforscher und Mystiker Emanuel Swedenborg, der eigenwillige Visionen vom Jenseits hatte, und dem sagenumwobenen Rasputin widmet sich das Buch der Beschreibung jener Propheten in Bezug zur jeweiligen historischen Epoche und geht dabei auch dem kulturellen Phänomen der Zukunftsbeschreibung nach. Das Werk bietet rund 20 Porträts der bedeutendsten Seher und Propheten, die die Geschichte kennt.


Autorenporträt

Dr. Mathis Christian Holzbach

Dr. Mathis Christian Holzbach, geboren 1971, promovierte bei Prof. Dr. Detlev Dormeyer mit dem Thema „Galba-Otho“ von Plutarch und das lukanische Doppelwerk - ein Gattungsvergleich. Er hat Lehraufträge an der Universität Dortmund und Gießen, und veröffentlicht vor allem auf dem Gebiet der Bibelwissenschaft und zu historischen Altbestäden von Bibliotheken.