CD - Friedrich Stoltze

CD - Friedrich Stoltze

Textauswahl von Petra Breitkreuz. Gelesen von: Bastian Pastewka, Andreas Maier, Michael Quast, Walter Renneisen, Constanze u. v. m.

Friedrich Stoltze ist in diesem Jahr 200 Jahre jung. Die Textauswahl auf der CD zeigt den Frankfurter Lokalpoeten als Ehemann und Familienmensch, begeisterten Hobbygärtner, Kunstkritiker und politisch interessierten Satiriker und Journalisten. Die Themen, mit denen er sich vor allem in seiner satirischen Wochenzeitschrift »Frankfurter Latern« herumgeschlagen hat, waren die gleichen wie heute: Finanzkrisen erschütterten das Deutsche Reich und die Bürger waren mit den Entscheidungen ihrer Volksvertreter nicht einverstanden, beschwerten sich über zu hohe Steuern und Abgaben, Fehlplanungen oder die Schere zwischen Arm und Reich, die immer weiter auseinander ging. In einer Zeit strenger gesellschaftlicher Konventionen zeigte sich Stoltze in Fragen der Gleichberechtigung und der Konfession erstaunlich liberal und tolerant. Geradlinig, wie er war, blieb Friedrich Stoltze seinen Idealen von bürgerlichen Rechten und politischer Mitbestimmung treu und nahm dafür auch persönliche und finanzielle Nachteile in Kauf.