Welch kleiner Teufel führt Ihre Hand?

Welch kleiner Teufel führt Ihre Hand?

Zeitgenössische deutsche Autoren im Dialog mit Handschriften der Romantik | Mit Texten von: Wolfgang Büscher, Eva Demski, Thea Dorn, Katharina Hacker, Peter Härtling, Michael Lentz, Sibylle Lewitscharoff, Patrick Roth, Feridun Zaimoglu

Heiner Boehncke / Bettina Riehl / Joachim Seng / Karoline Sinur / i.A. des Vereins der Freunde und Förderer des Literaturlands Hessen e.V. (Hrsg.)

Bald wieder erhältlich für 24,00 €

Neun bedeutende Autoren klären ihr Verhältnis zur Romantik. Mit ihren Liedern und Märchen, Romanen und unzähligen Briefen, in denen sie die Macht des Gefühls in den Mittelpunkt ihrer Poesie stellten, positionierten sich die Romantiker gegen die Weimarer Klassik. Die Wirkung der Romantik dauert bis heute an. Das Freie Deutsche Hochstift in Frankfurt am Main beheimatet die weltweit bedeutendste Sammlung zu dieser Schlüsselepoche der deutschen Geistesgeschichte, darunter einen großen Autographen-Schatz mit wertvollen Originalen von Clemens Brentano, Novalis, Eichendorff und vielen anderen. Die Sammlung wird künftig im Deutschen Romantik-Museum in direkter Nachbarschaft zum Frankfurter Goethe-Haus und Goethe-Museum präsentiert. Neun prominente zeitgenössische Autoren haben für eine Veranstaltungsreihe des Hessischen Rundfunks aus diesem Bestand jeweils eine Handschrift ausgewählt und ihr persönliches Verhältnis zur Romantik geschildert. Der Geschichte des Schriftstücks, seiner Gestaltung oder der Biografie seines Verfassers nähern sie sich dabei auf sehr persönliche Weise an.