Die entlaufene Leiche vom Zeughof

Die entlaufene Leiche vom Zeughof

Kommissar Ponte ermittelt (1)

Ulrich Völkel

Mit Kommissar Pontes erstem Fall starteten Autor und Verlag eine Krimi-Reihe mit regionalen und gesellschaftlichen Bezügen zu Weimar. Die einzelnen Folgen bilden in sich abgeschlossene Geschichten, doch von Fall zu Fall entwickeln die handelnden Figuren ihr Leben weiter.

Eigentlich wollte er nie wieder zurück in den Weimarer Kleinstadtmief. Aber dann kehrt Hauptkommissar Ekke Ponte Berlin doch den Rücken und zieht mit Frau und Kindern wieder nach Weimar. In seinem ersten Fall verschwindet unter mysteriösen Umständen eine Leiche, um sich kurz darauf quicklebendig bei der Polizei zu melden. Dieses Glück ist allerdings nur von kurzer Dauer. Ponte, der „alteingesessene“ Neuankömmling gerät in ein verwickeltes Beziehungsgeflecht zwischen DDR-Dissidenten und bratenden Thüringern vor der Kulisse der berühmten Anna Amalia Bibliothek, bei dem ihm auch passende Goethezitate nicht weiterhelfen. Schließlich verfängt sich sogar seine eigene Familie in den Fallstricken der Ermittlungen.


Autorenporträt

Ulrich Völkel

Ulrich Völkel, 1940 geboren und als Schriftsteller, Lektor und Herausgeber tätig. 1993 gründete er den Rhino Verlag („Villen in Weimar“), den er bis 2005 führte. Seither ist er als freier Lektor und Autor für verschiedene Verlage mit einer Vielzahl von Publikationen tätig. In der Weimarer Verlagsgesellschaft erschienen eine Vielzahl von Titeln von ihm u. a. 2014 der erste Band mit Kommissar Ekke Ponte „Die entlaufene Leiche vom Zeughof“.