Aktuelles

Mitteilungen des Verlagshauses

Orientalisch – Persische Gartenkultur im TAGESSPIEGEL

Am vergangenen Samstag stellte der TAGESSPIEGEL den dritten Band des Garten- und Landschaftsarchitekten Jochen Wiede seinen Lesern vor. Hier können Sie den Artikel nachlesen …

Mai 2020 | SING im Deutschlandfunk

Untreue Männer, sinnsuchende Frauen – Amy Hempel erzählt in ihren Storys „Sing“ vom alten Drama zwischen Mann und Frau. Jeder ihrer Sätze scheint klar und birgt doch ein Rätsel. Großartige Literatur von einer bei uns noch unbekannten Autorin. Hier können Sie den Beitrag nachhören.

7. Mai 2020 |18:00 Lesung mit Leonard Hepermann

Leonard Hepermann liest aus seinem Buch SEE AND CHANGE über die junge Perspektive auf die Herausforderungen unserer Zeit auf der MeetEU Plattform. Wie soll das neue Europa aussehen? Wie kriegen wir die ökologische Transformation hin? Welche Gesellschaft wollen wir sein? MeetEU ist ein Ort der Begegnung für Europäer. Man spricht darüber, was in Europa vor sich geht. Hier tauscht man… weiterlesen

100 Jahre Thüringen

Am 1. Mai von 100 Jahren wurde das Land Thüringen gegründet. Zu diesem Jubiläum erscheint pünktlich der Band ENGERE HEIMAT von Christian Faludi und Marc Bartuschka in der Weimarer Verlagsgesellschaft. Die Süddeutsche Zeitung beschreibt die Ereignisse.

Aktuell in den Medien

MANCHMAL IST EINE ZIGARRE … Das Schweizer Zigarrenmagazin CIGAR hat unseren “Sigmund Freud” entdeckt und schreibt: In der Anthologie offenbart sich dem Leser das ganze Spektrum des Freudschen Denkens: von seiner Theorie des Unbewussten und seinen verwegenen Gedanken zur Sexualität und Perversion über seine Einsichten in die Hirnforschung bis hin zu seinen berühmten Überlegungen über Witz und Humor. Dazu lässt… weiterlesen

02. 02. 2020 // 18:00 Georg Stefan Troller im Literaturhaus Köln

Muhammad Ali, Josephine Baker, Brigitte Bardot, Marlon Brando, Coco Chanel, Salvador Dalí, Marlene Dietrich, Juliette Gréco, Audrey Hepburn, John Malkovich, W. Somerset Maugham, Édith Piaf, Pablo Picasso, Jean-Paul Sartre, Romy Schneider … Georg Stefan Troller hatte sie alle vor der Kamera oder vorm Mikrofon. In seinem neuen Buch Liebe, Lust und Abenteuer (corso) berichtet der 1921 geborene Georg Stefan Troller… weiterlesen

19. 01. 2020 | 17:00 Buchpräsentation in Mainz

Gerhard Kittel – ein Tübinger Theologe verteidigt sich nach 1945. Eine kritische Textedition. Christlicher Antisemitismus? Neue Forschungen zu Gerhard Kittel, seiner Biographie und dem Theologischen Wörterbuch zum Neuen Testament. Hier geht es zum Buch. Buchpräsentation mit dem Autor Prof. Dr. Matthias Morgenstern im VDSt Königsberg-Mainz. Veranstaltungsort: VDSt Königsberg-Mainz Am Judensand 3 55122 Mainz

12. 01. 2020 // Elke Heidenreich im Kulturpalast in Düsseldorf

Warum ist es am Rhein so schön? Das fragten sich Elke Heidenreich und der Fotograf Tom Krausz und brachen gemeinsam zu einer Reise auf, ausgestattet mit Literatur über den Rhein, mit Notizbüchern und einem Fotoapparat. Beginnend bei den beiden Quellen des Rheins in den Alpen, erkundeten sie wandernd, mit Auto und per Schiff eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt: „Wir… weiterlesen

4. 01. 2020 // Elke Heidenreich liest im Stadttheater Gießen

ELKE HEIDENREICH liest aus „Alles fließt – Der Rhein. Eine Reise“ In ihrer Lesung wird sie am Klavier begleitet von Marc-Aurel Floros, der natürlich die gängigsten Rheinlieder kennt und spielt, aber auch die „Loreley“, Musik vom Rheinkind Beethoven oder von Franz Liszt. Gemeinsam mit dem Fotografen Tom Krausz wollte Elke Heidenreich wissen, warum es am Rhein so schön ist. So… weiterlesen

19.12.19 | Georg Stefan Troller im Gespräch mit Bodo Witzke im Theater Münster

»Menschenforscher, Menschenversteher, Weltbürger, Jahrhundertmensch« (Die Zeit). Georg Stefan Troller gilt als eine Legende des europäischen Fernsehens. Seine hintergründigen Porträts kleiner Leute und großer Stars haben den Sohn eines jüdischen Wiener Pelzhändlers weltberühmt gemacht. Seit 1949 lebt und arbeitet Georg Stefan Troller als Radiokorrespondent, Fernsehjournalist und Schriftsteller in Paris, der Kulturhauptstadt, die ihm zur »Lebensschule« wurde. Trollers »Pariser Journal« ist Welteroberung… weiterlesen

Frühere Beiträge