Allgemeines

Zum Verlagshaus Römerweg

12. 01. 2020 // Elke Heidenreich im Kulturpalast in Düsseldorf

Warum ist es am Rhein so schön? Das fragten sich Elke Heidenreich und der Fotograf Tom Krausz und brachen gemeinsam zu einer Reise auf, ausgestattet mit Literatur über den Rhein, mit Notizbüchern und einem Fotoapparat. Beginnend bei den beiden Quellen des Rheins in den Alpen, erkundeten sie wandernd, mit Auto und per Schiff eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt: „Wir… weiterlesen

4. 01. 2020 // Elke Heidenreich liest im Stadttheater Gießen

ELKE HEIDENREICH liest aus „Alles fließt – Der Rhein. Eine Reise“ In ihrer Lesung wird sie am Klavier begleitet von Marc-Aurel Floros, der natürlich die gängigsten Rheinlieder kennt und spielt, aber auch die „Loreley“, Musik vom Rheinkind Beethoven oder von Franz Liszt. Gemeinsam mit dem Fotografen Tom Krausz wollte Elke Heidenreich wissen, warum es am Rhein so schön ist. So… weiterlesen

19.12.19 | Georg Stefan Troller im Gespräch mit Bodo Witzke im Theater Münster

»Menschenforscher, Menschenversteher, Weltbürger, Jahrhundertmensch« (Die Zeit). Georg Stefan Troller gilt als eine Legende des europäischen Fernsehens. Seine hintergründigen Porträts kleiner Leute und großer Stars haben den Sohn eines jüdischen Wiener Pelzhändlers weltberühmt gemacht. Seit 1949 lebt und arbeitet Georg Stefan Troller als Radiokorrespondent, Fernsehjournalist und Schriftsteller in Paris, der Kulturhauptstadt, die ihm zur »Lebensschule« wurde. Trollers »Pariser Journal« ist Welteroberung… weiterlesen

10.12.2019 | Georg Stefan Troller wird heute 98 Jahre

Wir gratulieren unserem Autor Georg Stefan Troller herzlich zu seinem 98. Geburtstag. In der Gießner Allgemeinen gibt es einen wundervollen Artikel zu seinem Ehrentag. Hier der Link zum Nachlesen …

Nina X gewinnt Saltire Society Literary Award für das beste schottische Fiction-Buch von 2019!

Wir gratulieren unserem Autoren Ewan Morrison! Der jährlich in sechs Kategorien (Fiction, Non-Fiction, History, Research, First Book, Poetry) vergebene Preis soll Bücher würdigen, die entweder von lebenden schottischen Autoren stammen, oder sich mit Schottland beschäftigen. Der Preis gilt als größter und wichtigster Buchpreis Schottlands und wird seit 1937 verliehen. Bisherige Preisträger sind u. a. mittlerweile international erfolgreiche Autoren wie Muriel… weiterlesen

black letter weekend

Eine kleine, feine Auswahl unsere besten Titel für kleines Geld. Geschenkideen für die beste Freundin, die Nachbarin, den Postboten uns sich selbst. Zur Auswahl …

7.11.19 | 19:30 DIE UNVERFRORENEN – Buchpräsentation mit Ewald Hetrodt

Ewald Hetrodt, seit 1999 FAZ-Korrespondent in Wiesbaden, hat einen politischen Krimi geschrieben und zugleich ein politisches Lehrstück über die strukturellen Schieflagen in vielen deutschen Großstädten. Am Beispiel Wiesbadens zeigt er, wie drei außergewöhnliche Charaktere – der Oberbürgermeister, ein einflussreicher Fraktionschef und der Geschäftsführer der städtischen Immobilien-Holding – sich der kommunalen Gesellschaften auf schamlose Weise bedienten. Vorverkauf: Tel 0611 301255 Eintritt… weiterlesen

6.11.19 | 20:00 Buchpräsentation in Tübingen

Institut für antikes Judentum und hellenistische Religionsgeschichte und Seminar für Religionswissenschaft und Judaistik/Institutum Judaicum: Buchvorstellung Prof. Dr. Matthias Morgenstern Thema: „Der Kittel“ – ein christlicher Antisemit? Gerhard Kittels Verteidigungsschrift von 1946 Es ist ein überaus verstörender und empörender Text, den der noch heute teils weltweit renommierte deutsche Theologe und »Judentumsforscher « Gerhard Kittel 1945/46, unmittelbar nach dem Ende des NS-Regimes,… weiterlesen

Nina X auf der Shortlist des Saltire Society Literary Award

Wir gratulieren unserem Autoren Ewan Morrison! Sein neuester Roman Nina X ist nominiert für den Saltire Society Literary Award in der Kategorie Saltire Fiction Book of the Year 2019 . Der jährlich in sechs Kategorien (Fiction, Non-Fiction, History, Research, First Book, Poetry) vergebene Preis soll Bücher würdigen, die entweder von lebenden schottischen Autoren stammen, oder sich mit Schottland beschäftigen. Der… weiterlesen

5.09.2019 // Mittagspause mit Fontane

Am Donnerstag, dem 5. September, um 12.30 Uhr, startet im Café des Wiesbadener Literaturhauses ein neues Veranstaltungsformat. In der „Suppenlesung“ trifft man auf Klassiker der Weltliteratur. Im Fontanejahr starten das Literaturhaus Villa Clementine und sein Förderverein, der Pächter des Literaturhauscafés und das Wiesbadener Verlagshaus Römerweg mit einer Lesung aus Theodor Fontanes „Alles ist Zufall. Schriften eines Realisten“. Das Buch ist… weiterlesen

Frühere Beiträge Neuere Beiträge