Veranstaltungen

Termine die Sie sich merken sollten.

01.02.2023 | IHK Frankfurt a. M.: Buchpräsentation von „Die Stadt der Eisenbahn wird zum EUROPAVIERTEL – Stadt- und Messeplanung in Frankfurt am Main“

Dieter von Lüpke und Dr. Georg Speck sowie die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main und die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) laden zur Präsentation von DIE STADT DER EISENBAHN WIRD ZUM EUROPAVIERTEL ein: Das Europaviertel ist mit seinen rund 10.000 Einwohnern, der Messe Frankfurt und zahlreichen Unternehmen eines der wichtigsten städtebaulichen Projekte der jüngsten Dekade in Frankfurt am Main…. weiterlesen

30.11.2022 | Hessisches Hauptstaatsarchiv Wiesbaden: PD Dr. Stephanie Zibell über Wilhelm Leuschner und Elly Deumer – eine Liebe im Schatten der NS-Diktatur

Wilhelm Leuschner, hessischer Parlamentarier und Gewerkschafter, Innenminister in Darmstadt, Widerstands- kämpfer gegen Hitler und 1944 in Plötzensee hingerichtet, führte privat ein Doppelleben: Der Ehemann und Vater zweier Kinder fand seine große Liebe in Elly Deumer. Wer war diese Frau, die bisher in keiner Leuschner-Biografie auftaucht? Worauf gründete die Beziehung zwischen dem prominenten Politiker und der zehn Jahre Jüngeren, die vergeblich… weiterlesen

12.11.22 bis 13.11.22 | Buchmesse in Schloss Schwetzingen – Besuchen Sie uns vor Ort!

HISTORISCHES ERLEBNIS FÜR BÜCHERFREUNDE Nach mehreren Jahren Pause präsentiert sich am 12. und 13. November der südliche Zirkelbau von Schloss Schwetzingen erneut als Messehalle für eine vielfältige Auswahl an Büchern und Schriftstücken. Zahlreiche Verlage sind mit literarischen Angeboten für alle Altersklassen beteiligt. STÖBERN, LESEN, ENTDECKEN Schloss und Schlossgarten Schwetzingen begrüßt große und kleine Lesefreundinnen und -freunde zu seiner fünften Buchmesse: In… weiterlesen

02.10.2022 | Jüdisches Museum Frankfurt: Buchvorstellung von David Frankfurters “Ich tötete einen Nazi”

Buchvorstellung im Rahmen der Finissage zur Ausstellung “Rache. Geschichte und Fantasie” VERANSTALTUNGSORT: Jüdisches Museum Frankfurt, Bertha-Pappenheim-Platz 1, 60311 Frankfurt am Main „Die Tat, die vergeltende, sie musste vollzogen werden“, stellt David Frankfurter rückblickend in seinen Memoiren fest. Mit dem erfolgreichen Attentat auf Wilhelm Gustloff, dem Landesgruppenleiter der NSDAP-Auslandsorganisation in der Schweiz, 1936 in Davos, war Frankfurter einer der ersten Juden,… weiterlesen

18.09.2022 | Das Fürstliche Gartenfest Schloss Wolfsgarten: Christa Hasselhorst liest aus “Das Paradies ist überall”

Vom 16. bis 18. September begrüßt das Fürstliche Gartenfest rund um Schloss Wolfsgarten in Langen seine Gäste mit dem Sonderthema „Bonjour la France“. Im Mittelpunkt stehen die deutsch-französische Freundschaft, die französische Lebensart und die Gartenkultur Frankreichs. Dabei können die Besucherinnen und Besucher Lesungen und Vorträgen zu den Gärten Frankreichs sowie Chansons und Poesie lauschen und von erfahrenen Profis lernen, wie man… weiterlesen

16.09.2022 | Preisverleihung in der Dombibliothek Hildesheim: Der Philosophische Buchpreis 2022 geht an unseren Autor Lars Svendsen!

Das Buch PHILOSOPHIE DER EINSAMKEIT (3., aktualisierte Aufl., S. Marix Verlag 2022) des Philosophen Lars Svendsen wird mit dem Philosophischen Buchpreis 2022 ausgezeichnet. Das Thema des diesjährigen Buchpreises lautet „Existenz und Einsamkeit“. Das Buch von Lars Svendsen steht quer zu den gegenwärtigen Debatten über Einsamkeit, weil es unsere Plausibilitäten in Frage stellt. Selbstverständlich, so der Autor, sei Einsamkeit unangenehm, auch schmerzhaft,… weiterlesen

10.09.2022 | Lutherkirche Wiesbaden: Liederabend und Gespräch mit Éva Fahidi-Pusztai

Samstag, 10. September, 19.00 Uhr „Ich weiß bestimmt, ich werd’ dich wiedersehen“ Benjamin Appl, Bariton | Daan Boertien, KlavierJennifer Wilton (Chefredakteurin DIE WELT), Einführung Dieser intensive Abend ist eine Reise durch das bewegte Leben der Auschwitz-Überlebenden Éva Fahidi-Pusztai. Im Dialog zwischen Wort und Musik geht es um ein Leben und um das 20. Jahrhundert, um Erinnerung, Schweigen und das Weiterleben, um… weiterlesen

25.08.2022 | Literaturfestival “Ins Offene” Wiesbaden: Carsten Tabel liest aus “Vier halbe Amerikaner”

Christian, Dana, Franz und Mitch sind halbe Amerikaner. Seit Christian denken kann, will er raus aus dem engen hes­ sischen Weilberg und ins weite Amerika reisen. Das Land seines Vaters, von dem er nichts anderes hat als ein Foto und selbsterzählte Fantasiegeschichten. Als Christian zu Beginn der Semesterferien unverhofft ein Sparbuch in die Hände fällt, bricht er kurzerhand allein in… weiterlesen

29.07.2022 | SNNTG Festival Hannover: Lesung Armin Wühle von “Getriebene”

Kadir Özdemir und Armin Wühle sind beide Schriftsteller und Theatermacher und engagieren sich neben ihrer literarischen/künstlerischen Arbeit bei der Queer Media Society, die sich für mehr Sichtbarkeit von queeren Künstler:innen und ihren Werken in Kultur und Medien einsetzt. Kadir leitet das postmigrantische Theaterkollektiv “Die Migrations:erbinnen” am Schauspiel Hannover und ist zudem als politischer Bildner im Bereich Antirassismus und LGBTIQ tätig;… weiterlesen

25.06.2022 | Lesung NACHBARN

Eine Lesung mit Schauspieler:innen des Ensembles des Staatstheater Wiesbaden aus dem Buch NACHBARN von Veronika Moos. In einem großen Doppelhaus aus dem 19. Jahrhundert leben in Wiesbaden zwei sehr unterschiedliche Nachbarn. Auf der einen Seite wohnt die »arische« Familie Moos aus bürgerlichen Verhältnissen, die lange Zeit mit Geldsorgen zu kämpfen hat. Der Vater Heinrich wird früh NSDAP-Mitglied und später überzeugter… weiterlesen

Frühere Beiträge