Religion und globale Entwicklung

Religion und globale Entwicklung

Der Einfluss der Religionen auf die soziale, politische und wirtschaftliche Entwicklung. Mit einem Vorwort von James D. Wolfensohn.

Jürgen Wilhelm / Hartmut Ihne (Hrsg.)

Bald wieder erhältlich für 39,90 €

Eine kritisch-reflektierende Betrachtung des Einflusses religiöser Faktoren auf die politische, wirtschaftliche und soziale Entwicklung sowie auf die Entwicklungszusammenarbeit Religionen sind entscheidende Gestaltungskräfte für gesellschaftliche Entwicklung. Sie bringen menschliche Entwicklung voran, können sie aber auch behindern. So kommt der Arab Human Development Report der Vereinten Nationen von 2003 zu einem kritischen Urteil über die Rolle der Religion im arabischen Raum. Die europäische Entwicklungspolitik basiert auf unserer säkularen Staatsordnung. Durch die Fokussierung auf staatliche Systeme ist sie geneigt, Religion als reines Glaubenssystem zu verstehen. Doch Religionen sind der Ursprung von Weltbildern und Gesellschaftsordnungen. Sie haben einen entscheidenden Einfluss auf die wirtschaftliche und soziokulturelle Entwicklung von Gesellschaften; darüber hinaus wirken sie auf die Verhaltensmentalitäten der Bürger.Religion und Entwicklung - Risiko oder Chance? Renommierte Fachleute aus Wissenschaft und Praxis erörtern entwicklungsrelevante Faktoren der verschiedenen Religionen.




Autorenporträt

Dr. Jürgen Wilhelm

Jürgen Wilhelm seit 2011 Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. 1998-2010 Geschäftsführer des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED). Honorarprofessor an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Prof. Dr. Hartmut Ihne

Prof. Dr. Hartmut Ihne, Präsident der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg. Seit über 20 Jahren tätig in Theorie und Praxis der internationalen Zusammenarbeit, zuletzt als Direktor von ZEFConsult am Zentrum für Entwicklungsforschung der Universität Bonn.