Attentat auf Adam

Attentat auf Adam

Roman

Mariam Kühsel-Hussaini

Bald wieder erhältlich für 19,90 €

Adam Tessdorff wird bei einem Bombenanschlag in Jerusalem verletzt. Es gibt kein Bekennerschreiben, keine weiteren Verletzten. Die israelischen Behörden sind ratlos. Der Grund der Reise des Deutschen nach Jerusalem sind die Schriftrollen Qumrans, für Adam das Zeugnis echten Glaubens. Auf dem Schwarzmarkt konnte Adam ein Rollenfragment erwerben, das er nun abholen will. Gekommen um zu sterben, soll die Übergabe des Fragments sein Leben beschließen. Dann aber tritt eine Frau in sein Leben - Nurit, die Tochter des jüdischen Zwischenhändlers. Gleichzeitig mit dem Anschlag setzt eine Spirale der Gewalt ein ...




Pressestimmen

„Solches hat man lange nicht mehr gelesen - vielleicht auch in dieser Unbedingtheit, in dieser Ausgesetztheit noch überhaupt nie.“

Roman Bucheli, NZZ, zu „Gott im Reiskorn“

„Wenn Orient und Okzident sich vermischen wie Poesie und Prosa, wie Jubel und Klage, wie Gefühl und Gedanke, Glaube und Zweifel, dann wird diese Begegnung für die Dauer der Lektüre zum Fest.“

Felicitas von Lovenberg, FAZ, zu „Gott im Reiskorn“

Autorenporträt

Mariam Kühsel-Hussaini

Mariam Kühsel-Hussaini, geboren 1987 in Kabul, Afghanistan, lebt als Schriftstellerin in Berlin. Bei der BUP erschienen: „ Gott im Reiskorn“ (2010 HC / Hörbuchausgabe 2011), „Attentat auf Adam“ (2012).