Gerhard Kittels Verteidigung | Gerhard Kittel’s Defence

Gerhard Kittels Verteidigung | Gerhard Kittel’s Defence

Die Rechtfertigungsschrift eines Tübinger Theologen und »Judentumsforschers« vom Dezember 1946 | Apologia of a Tübingen Theologian and New Testament Scholar, December 1946

Matthias Morgenstern | Alon Seger

Erscheint demnächst für 49,00 €

Es ist ein überaus verstörender und empörender Text, den der noch heute teils weltweit renommierte deutsche Theologe und »Judentumsforscher « Gerhard Kittel 1945/46, unmittelbar nach dem Ende des NS-Regimes, verfasste: Eine Rechtfertigung für seine tiefe und aktive Verstrickung in das nationalsozialistische Unrechtsregime. Dieser Text wird nun erstmals – ausführlich kommentiert und zudem ins Englische übersetzt – veröffentlicht, wirft er doch ein scharfes Licht auf das deutsche Professorentum, das dem NS-Regime zu gerne in die Hände arbeitete. Diese Beflissenheit und der Umgang mit der eigenen Schuld (oder der behaupteten Unschuld) spiegeln sich in einmaliger und bedrückender Weise in dieser Schrift.




Autorenporträt

Matthias Morgenstern

Matthias Morgenstern, bis 1999 Pfarrer der evangelischen Landeskirche in Württemberg, lehrt als außerplanmäßiger Professor am Seminar für Religionswissenschaft und Judaistik/ Institutum Judaicum der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Er ist Mitglied im gemeinsamen Ausschuss »Kirche und Judentum« der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Alon Segev

Alon Segev, Philosoph und Religionswissenschafter, ist Gastdozent und Stipendiat zahlreicher Universitäten in den USA, in Deutschland und Israel. Zahlreiche Veröffentlichungen zur NS-Zeit, zur europäischen Philosophie von Descartes bis Arendt.