Das Buch der Briefe

Das Buch der Briefe

Deutschsprachige Briefe aus vier Jahrhunderten

Rüdiger Görner (Hrsg.)

Bald wieder erhältlich für 7,90 €

Das große Hausbuch unserer Briefkultur. Im Brief spiegelt sich Zeitgeist und Alltäglichkeit, Sehnsucht und Not, Liebesverlangen und Resignation. Wenn wir einen Brief öffnen, einen Brief, keine Rechnung, dann weil wir hoffen, dass sich ein Anderer darin uns öffnet. Dieses Buch will an Briefen von Martin Luther bis zu Ingeborg Bachmann, von Mozart über Bismarck bis zu Paul Celan eine große Tradition verbriefen. Es zeigt, welche großartigen Formen unsere Mitteilungen in der deutschsprachigen Brieftradition angenommen haben.




Pressestimmen

„Der von Rüdiger Görner editierte, eigenwillige Querschnitt durch die deutschsprachige Briefkultur demonstriert sehr schön den privatöffentlichen Charakter des Genres.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12. Januar 2009

„Wer dieses Buch in den Händen hält, tritt eine faszinierende Entdeckungsreise an, denn hier erhellen sich biografische Schicksale, aber auch die Lebensgefühle einer Epoche.“

Der Bund, 22. Dezember 2008

Autorenporträt

Rüdiger Görner

Rüdiger Görner, ist Professor of German Literature und Gründungsdirektor des Centre for Anglo-German Cultural Relations am Queen Mary College, University of London. Schriftsteller und Kritiker, Autor und Herausgeber zahlreicher Monographien, Editionen und Nathologien.