Sich den Durst aneignen

Sich den Durst aneignen

Reise in die Welt der Sufis

Marian Brehmer

Erscheint demnächst für 29,90 €

Von den Prachtbauten Andalusiens über anatolische Steppen bis in die Höfe pakistanischer Heiligenschreine – der Sufismus, die Mystik des Islam, ist in einem weiten geografischen Raum beheimatet. Marian Brehmer reiste über Jahre ins Herz der Sufi-Kultur und ergründete dabei eine mystische Tradition, die wenig gemein hat mit dem undifferenzierten Islam-Bild, das unsere Berichterstattung bestimmt. Die Fotografien in diesem Buch stammen aus vier Kernregionen der Sufis: Anatolien, Persien und Südasien sowie Andalusien und Marokko. Sie zeugen von einer länderübergreifenden Spiritualität, die trotz aller politischen Herausforderungen lebendig geblieben ist. Anhand der zeitlosen Texte von Heiligen, Philosophen und Derwischen – viele davon zum ersten Mal ins Deutsche übertragen – taucht der Leser in Gedanken ein, die auch für uns im Westen hochrelevant sind. Die Sufis erinnern uns daran, den Frieden in unserem Inneren zu suchen und so die Grundlage für Frieden im Außen zu schaffen. In einer Welt, die von Unsicherheit und Spaltung geprägt ist, ist diese Botschaft umso bedeutsamer.




Autorenporträt

Marian Brehmer

Marian Brehmer hat Iranistik und persische Literatur in Berlin, Teheran und Istanbul studiert. Er arbeitet seit zwölf Jahren als freier Autor mit Schwerpunkt auf Kultur und Mystik der islamischen Welt und schreibt unter anderem für FAZ, NZZ, SZ und Guardian. Seit 2018 leitet er Studienreisen durch die Türkei in den Spuren der Sufis. Er lebt in Istanbul und spricht fließend Türkisch und Persisch.