Mit Magellan um die Erde

Mit Magellan um die Erde

Ein Augenzeugenbericht der ersten Weltumsegelung. 1519 - 1522

Antonio Pigafetta

Zur Leseprobe

„Generalkapitän Fernando Magellan hatte beschlossen eine lange Schifffahrt auf einem Meer zu unternehmen, das von wütenden Winden und furchtbaren Stürmen be-herrscht wird und nach Eilanden zu suchen, auf welchen Menschenfresser leben und Tiere hausen, denen keiner gewachsen ist…“. So beginnt Antonio Pigafettas Bericht über die erste erfolgreiche Weltumsegelung, die er als Augenzeuge miterlebte. Im Auftrag des spanischen Königs begann „Generalkapitän Magellan“ 1519 mit seiner Suche nach einem Weg durch die west-lichen Meere zu den Gewürzinseln. Ein Jahr später fand er die von ihm vermutete Passage vom Atlantik in den Stillen Ozean und segelte als erster Europäer durch die Meeresenge zwischen Südamerika und Feuerland. Nach einigen Monaten erreichte er die Philippinen. Damit hatte er bewiesen, dass die Erde eine Kugel war und dass sich Columbus getäuscht haben musste: Er war nicht nach Indien gefahren, sondern hatte eine Neue Welt entdeckt! Doch seine einzigartige Entdeckungsfahrt von weltgeschichtlicher Bedeutung konnte Magellan nicht beenden. Er starb im Kampf gegen Eingeborene, die sich den Europäern weder unterwerfen noch von ihnen missionieren lassen wollten. Unsterblich aber wurde Magellan durch seine Leistungen als Entdecker – und durch dieses Reisetagebuch Antonio Pigafettas. Die erste Weltumrundung, die bewies: Die Welt ist keine Scheibe und Columbus hatte nicht Indien, sondern einen neuen Kontinent entdeckt! Antonio Pigafetta, einer der 18 Überlebenden der ursprünglich über 200 Mann starken Besatzung, überlieferte die dramatischen Ereignisse für die Nachwelt in seinem Tagebuch.




Autorenporträt

Antonio Pigafetta

Antonio Pigafetta (um 1480 - 1534) war ein italienischer Entdeckungsreisender und Schriftsteller und wurde vor allem als Chronist der ersten Erdumsegelung unter Ferdinand Magellan bekannt. Dieser Bericht eines präzise beobachtenden Augenzeugen macht klar, welches Wagnis diese Expedition ins Unbekannte war. Pigafetta beschreibt klar und präzise die Zustände an Bord, Flora und Fauna, nautische Fakten sowie die Menschen und ihre Gebräuche an den besuchten Küsten.