Beschreibung der Welt

Beschreibung der Welt

Die Reise von Venedig nach China

Marco Polo / Detlef Brennecke (Hrsg.) / August Bürck (Übers.)



Versandkostenfrei bestellen schon ab 20 €.

Marco Polo reiste im Jahr 1271 mit seinem Vater und Onkel in Richtung China. Ziel war der Palast des Kublai Khan. Mehr als 20 Jahre lang wird Marco Polo dem Enkel Dschingis Khans als Berater dienen und in seinem Auftrag ausgedehnte Reisen durch die Weiten des Chinesischen Reiches unternehmen. Riesige Städte, grandiose Paläste und unermessliche Schätze – was der junge Marco Polo im fernen China und Tibet, außerdem im heutigen Myanmar, Thailand, Vietnam und Indonesien entdeckte, übertraf die kühnste Vorstellungskraft. Seine teilweise unglaublichen Beobachtungen lassen sich in diesem vielleicht bedeutendsten Reisebericht aller Zeiten nachlesen. Marco Polo steht mit seiner einzigartigen, berühmten Beobachtungsgabe wie kein anderer für aufmerksames, achtsames Reisen. Alle Reisenden, die ganz Auge und Ohr sein wollen, um die Landschaft, Menschen und Kultur ihnen fremder Länder wirklich kennenzulernen, finden in seinem Bericht eine die Zeiten überdauernde intensive Inspiration, die zu einer tieferen Wahrnehmung der Welt führt.




Autorenporträt

Marco Polo

Marco Polo kam 1254 als Sohn des venezianischen Kaufmanns Niccolò Polo auf die Welt. Nach seiner berühmten großen Reise (1271–1295) geriet er 1298 in einer Seeschlacht in Genueser Gefangenschaft. In Haft verfasste er den hier vorliegenden Reisebericht. Er starb 1324 in Venedig.