Die großen Ordensgründer

Die großen Ordensgründer

Anton Grabner-Haider

Die christlichen Klöster und Orden sind ein wesentlicher Teil der europäischen Kultur, sie haben das religiöse, geistige und wirtschaftliche Leben nachhaltig geprägt. Es werden die großen Ordensgründer des Anfangs dargestellt, gefolgt von einem Überblick über die Kultur des Mönchtums, die Erneuerer und Ordensgründer im Mittelalter und in der Neuzeit. Ein Kapitel beschreibt die weiblichen Orden mit den kulturprägenden Ordensfrauen, sowie die Ordensgründerinnen im 19. und 20. Jahrhundert. Eine kurze Darstellung der Säkularinstitute und der religiösen Bewegungen (movimenti) der Gegenwart und Überlegungen wie die Kerngedanken und Lebensformen der Orden und Klöster auch in einer modernen Zeit gelebt werden können, runden den Band ab.




Autorenporträt

Univ. Prof. Dr. Anton Grabner-Haider

Univ. Prof. Dr. Anton Grabner-Haider, geboren 1940, war nach seinem Studium der katholischen und evangelischen Theologie in Tübingen, Bonn, Münster, Wien und Graz und seiner Habilitation für Philosophie viele Jahre als Verlagslektor für den Bereich Religion und Theologie tätig. Gleichzeitig lehrte er als Professor für vergleichende Religionswissenschaften und Philosophie an der Universität Graz. Er ist zudem Autor und Herausgeber von rund 40 religionswissenschaftlichen und theologischen Fach- und Sachbüchern. In der Reihe marixwissen sind bereits erschienen: Die wichtigsten Philosophen und Die großen Ordensgründer.