Die Klage des Friedens

Die Klage des Friedens

Zweisprachige Ausgabe

Erasmus von Rotterdam | Kai Brodersen (Hrsg.+Übers.)



Versandkostenfrei bestellen schon ab 20 €.

Endlich einmal Frieden in Europa herstellen! Zur Reformationszeit vor 500 Jahren schien das erstmals wieder denkbar. Zuvor herrschten vielerlei Konflikte und Kriege – so viele, dass der gelehrte Erasmus von Rotterdam in einer Klage des Friedens der Friedenssehnsucht schon im 16. Jahrhundert Ausdruck verlieh. Die Friedensgöttin Pax warnt darin eindringlich vor Kriegstreiberei und Kampfeslust und zeigt, dass im von Antike und Christentum geprägten Europa für Krieg kein Platz sein darf. Das Buch war eines der meistgelesenen seiner Zeit und gilt zu Recht bis heute als Basistext der Friedensbewegung: Denn angesichts der vielen Kriege auf unserer Welt ist der Friedensgöttin immer noch kein Grund gegeben, ihr Klagen einzustellen.

Eine aktuelle, genaue und bestens lesbare Übersetzung erschließt das Werk nicht nur mit einer ausführlichen Einführung, sondern auch durch den Nachweis aller Zitate und Anspielungen aus der Bibel und aus der antiken Literatur. So wird das Werk auch einer heutigen Leserschaft mit seinem Originaltext wieder zugänglich gemacht, der im zweiten Teil des Buches abgedruckt ist.




Autorenporträt

Erasmus von Rotterdam

Erasmus von Rotterdam (um 1467-1536) war ein bedeutender Gelehrter und Humanist. Er setzte sich kritisch für eine Erneuerung der Kirche ein. Bekannt war er vor allem aber als Theologe, Philologe und Verfasser zahlreicher gelehrter Bücher – und als Mahner zum Frieden.

Kai Brodersen

Kai Brodersen ist Professor für antike Kultur an der Universität Erfurt. Im Verlagshaus Römerweg hat er zweisprachige Ausgaben von Ailianos, Apuleius, Cetius Faventinus, Damigeron, Galenos, Onasandros, Philostratos und Scribonius Largus vorgelegt.