Der komische Kafka

Der komische Kafka

Eine Anthologie, herausgegeben von Günter Stolzenberger

Franz Kafka



Versandkostenfrei bestellen schon ab 20 €.

„Nein, Felice, mein Aussehn ist nicht meine schlimmste Eigenschaft.“ Brief Kafkas an Felice Bauer, 1913

Es ist ein neues Lächeln, das Kafkas Werk auszeichnet, ein Lächeln in der Nähe der letzten Dinge, ein metaphysisches Lächeln gleichsam, – ja manchmal, wenn er uns Freunden eine seiner Erzählungen vorlas, steigerte es sich, und wir lachten laut heraus.« So beschreibt Max Brod die besondere, feine humoristische Qualität von Kafkas Schaffen. Der komische Kafka versammelt konsequent und ausführlich diese andere Seite des weltberühmten Autors und entdeckt dabei einen sympathischen und lebenslustigen Menschen, den zuzeiten ein sonderbarer Schalk ritt. Nicht nur Kafka-Fans werden dieses Buch mit Vergnügen lesen, das Günter Stolzenberger herausgegeben hat.




Pressestimmen

„Nein, Felice, mein Aussehn ist nicht meine schlimmste Eigenschaft.“

Brief Kafkas an Felice Bauer, 1913

Autorenporträt

Franz Kafka

Franz Kafka (1883 - 1924) studierte und promovierte im Fach Jura. Die anschließende über ein Jahrzehnt andauernde Arbeit in einer Versicherungsanstalt füllte ihn nicht aus; hinzu kam die familiär geforderte Mitarbeit in den Geschäften der Eltern. Zeitlebens war die Beziehung zu seinem charakterlich gegensätzlichen Vater konfliktgeladen; sie spiegelt sich in einem Großteil seines Werks wieder. Nach einer Lungentuberkulose im Jahre 1917 und der Erkrankung an der Spanischen Grippe in 1918 verschlechterte sich Kafkas Gesundheitszustand mit den Jahren immer mehr. Er starb 1924 in einem Sanatorium an Herzversagen. Zu seinen bekanntesten Schriften zählen Die Verwandlung, Das Schloss, Das Urteil, Brief an den Vater und Der Prozess.