Mademoiselle Fifi

Mademoiselle Fifi

Seine schönsten Novellen

Guy de Maupassant

Guy de Maupassant war ein exzellenter Beobachter, der die Urinstinkte des Menschen zu ergründen und schonungslos zu beschreiben vermochte: »Der Schriftsteller schaut, er sucht Herz und Gemüt zu erfassen, ihre Hintergründe, ihre schmählichen oder edlen Neigungen, er sucht das ganze komplizierte Getriebe der menschlichen Natur zu verstehen.« Guy de Maupassants unbestechlicher Blick, sein tiefes Verständnis für den Menschen und seine Nachtseiten machen diese lebensprallen Erzählungen so unterhaltsam und zeitlos. Guy de Maupassants bildmächtige Sprache wirkt dauerhaft nach. Dieser Band versammelt seine beeindruckendsten Novellen. Purer Lesegenuss!




Autorenporträt

Guy de Maupassant

Guy de Maupassant wurde 1850 auf Schloss Miromesnil in Tourville-sur-Arques (Normandie) geboren und verbrachte seine Schulzeit in Yvetot und Rouen. Sein 1869 in Paris begonnenes Jura-Studium musste er aufgrund des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71, an dem er als Mobilgardist teilnahm, unterbrechen. Anschließend arbeitete er einige Jahre als Ministerialangestellter, bis er Feuilletonist wurde und 1880 mit seiner Novelle »Boule de suif« (Fettklößchen) seinen literarischen Durchbruch hatte. Er unterhielt enge Freundschaften zu Gustave Flaubert, Émile Zola und anderen Literaten seiner Zeit. Sein immenses, wegweisendes Werk umfasst mehr als 300 Novellen, sechs Romane (u. a. »Bel Ami«), Reisebücher, Gedichtbände und Dramen. Guy de Maupassant zählt heute zu den bedeutendsten französischen Erzählern des 19. Jahrhunderts. Seine Novellen wurden zahlreich verfilmt.