Vampire

Vampire

Dem Mythos auf der Spur

Hagen Schaub

Bald wieder erhältlich für 10,00 €

Zur Leseprobe

Totenbräuche, Aberglauben und Notzeiten waren der Nährboden für den Vampirglauben, der weltweit nachweisbar ist, seine markanteste Ausprägung aber in Europa gefunden hat. Zur erfolgreichsten Horrorfigur aller Zeiten wurde der Vampir jedoch erst vor rund zweihundert Jahren durch den weltberühmten Dracula-Roman von Bram Stoker, der das Bild des Vampirs nachhaltig prägte. Im vorliegenden Buch zeichnet Hagen Schaub die Geschichte der Vampire auf Basis neuer Forschungsergebnisse nach und liefert ein interessantes und spannendes Bild dieses Mythos, der heute populärer ist denn je.




Pressestimmen

"Der Vampir ist einer, der den Tod überwunden hat (…). Hagen Schaub verfolgt diesen Wunsch bis zurück zu der Blutgräfin, die ihre Kammerzofen schächten ließ, um durch ein Blut-Bad ewige Jugend zu erhalten, und bis zu Vlad III., der durch seine brutalen Foltermethoden und Hinrichtungen in Transsilvanien in die Geschichte einging."

Wiesbadener Tagblatt vom 13.01.2011

Autorenporträt

Hagen Schaub

Hagen Schaub, Jahrgang 1965, studierte mittlere und neuere Geschichte, neuere deutsche Literaturwissenschaft und Geographie in Marburg, Wien und Gießen. Bereits seit seiner Schulzeit, vor allem aber seit dem Studium, befasst er sich mit historischen Randgruppen und Aberglauben, vor allem mit Hexenverfolgung, Bandenkriminalität sowie dem Dämonen- und Geisterglauben.