Balladen der Weltliteratur

Balladen der Weltliteratur

Hans-Joachim Simm (Hrsg.)

Die Reise durch die Welt der Balladen, wie sie in der vorliegenden Ausgabe unternommen wird, zeigt, sowohl mit der Simultaneität als auch mit der Sukzessivität von Formen, Themen und Motiven, die Verwandtschaft der Völker und ihrer Literaturen, bei allen Unterschieden im einzelnen. Die Reise konzentriert sich auf Europa - wo die Gattung entstand und von den Anfängen bis heute den europäischen Gedanken auf ihre bescheidene Weise verkörpert - und auf Nordamerika, wo der europäische Typus aufgenommen wurde. Von Goethes Erlkönig, Brentanos Lureley und Fontanes Herr Ribbeck auf Ribbeck im Havelland über Brechts Seeräuberjenny, Poes Der Rabe und Baudelaires Die Katze bis hin zu Wladimir Wyslawa Wyssozki, Oskar Pastior, Robert Gernhardt und Wyslawa Szymborska versammelt dieser Band die schönsten Balladen der Weltliteratur.




Autorenporträt

Hans-Joachim Simm

Hans-Joachim Simm, Dr. PHIL., geboren 1946 in Braunschweig, lebt als Publizist bei Frankfurt am Main. Er war bis 2009 Leiter des Insel Verlags, des Verlags der Weltreligionen und der Buchreihe „edition unseld“. Er gab zahlreiche Werksausgaben deutscher Dichter und Schriftsteller und diverse Anthologien heraus.