Es lebe unsere Demokratie!

Es lebe unsere Demokratie!

Deutsche Reden 1945 bis heute

Hans Sarkowicz (Hrsg.)

Erscheint demnächst für 26,00 €

Seit jeher gilt die Rede als zentral für das politische Geschehen. Ein einziger Auftritt kann viel bewirken, kann nachwirken über Zeiten und Grenzen hinweg. Die Geschichte Deutschlands nach 1945 ist geprägt von vielen bedeutenden Reden – vom »Schaut auf diese Stadt« Ernst Reuters bis zum 10-Punkte-Plan Helmut Kohls, von Adenauers erster Regierungserklärung 1949 bis zur »Ruck-Rede« Roman Herzogs. Doch nicht nur Politiker, auch Schriftsteller und Philosophen setzen mit politischen Reden Wegmarken in der deutschen Geschichte nach dem Zweiten Weltkrieg. Eine Auswahl von 48 der wichtigsten dieser Reden, auch solcher aus der DDR, versammelt Hans Sarkowicz erstmals zu einem besonderen Lesebuch der deutschen Geschichte, jeweils in ihren historischen Kontext eingebettet. Eine Deutschstunde der besonderen Art. Mit Reden von KONRAD ADENAUER, SABINE BERGMANN-POHL, HEINRICH BÖLL, WILLY BRANDT, RUDI DUTSCHKE, HILDEGARD HAMM-BRÜCHER, THEODOR HEUSS, PETRA KELLY, NAVID KERMANI, THOMAS MANN, ALBERT SCHWEITZER, RICHARD VON WEIZSÄCKER u. v. a.




Autorenporträt

Hans Sarkowicz

Hans Sarkowicz, geboren 1955, ist Leiter des hr2-Ressorts Literatur und Hörspiel beim Hessischen Rundfunk. Er ist Autor von Biographien, Mitherausgeber der Werke von Erich Kästner und hat zahlreiche Bücher zu politischen, zeitgeschichtlichen und kulturellen Themen veröffentlicht. Zuletzt erschienen von ihm u. a. akustische Dokumentationen zur Weimarer Republik und zu den Rundfunkprogrammen deutscher Emigranten (Geheime Sender, ausgezeichnet mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2017).