Die bedeutendsten Mystiker

Die bedeutendsten Mystiker

Große Mystiker des Christentums aus zwei Jahrtausenden.

Hartmut Sommer

Die Mystik ist ein nie versiegender spiritueller Kraftquell, der immer wieder dazu beigetragen hat, die Gottesbeziehung des Menschen von innen her zu verlebendigen. Der Band führt zunächst in die Grundzüge der christlichen Mystik ein. Siebenundzwanzig Kapitel zu den bedeutendsten christlichen Mystikern zweier Jahrtausende zeigen dann anhand von Zeugnissen spirituellen Lebens und deren theologischer Ausdeutung die tiefe Übereinstimmung hinter der Vielfalt der mystischen Wege. Behandelt werden das frühe Mönchtum und die Kirchenväterzeit mit Augustinus und dem geheimnisvollen syrischen Mönch Dionysius Areopagita, die Zisterzienser mit Bernhard von Clairvaux, die mittelalterliche Frauenmystik mit großen unabhängigen Frauen wie Hildegard von Bingen und Mechthild von Magdeburg, die Armutsbewegung des Franziskus von Assisi, Meister Eckhart und seine Schule, die niederländische Mystik, die spanische Mystik mit Ignatius von Loyola, Teresa von Ávila, Johannes vom Kreuz und die Mystik der Neuzeit mit wieder herausragenden Frauen wie Edith Stein und Simone Weil.




Autorenporträt

Dr. Hartmut Sommer

Dr. Hartmut Sommer, geb. 1952, war nach einem Studium der Erziehungswissenschaften und Philosophie als Berater für Bundesministerien und -behörden sowie in der Digitalen Bildung und philosophischen Erwachsenenbildung tätig. Daneben umfangreiche Publikationstätigkeit mit Veröffentlichungen zur Philosophie, Theologie und Didaktik. Er lebt als freier Autor und Übersetzer in Bad Honnef.