Lyonel Feininger

Lyonel Feininger

genial - verfemt - berühmt

Christiane Weber

Lyonel Charles Adrian Feininger (geboren1871 in New York, wo er 1956 starb) studierte in Hamburg und Berlin Malerei. Er wirkte am Bauhaus von 1919 bis 1932 als Lehrer und stand der Bewegung des Blauen Reiters sehr nahe. 1937 kehrte Feininger in die USA zurück, nachdem die Nationalsozialisten seine Bilder als "entartet" deklariert hatten. Im Mittelpunkt des Buches von Christiane Weber steht Feiningers Weimarer Zeit. Die Autorin folgt aufmerksam und kenntnisreich den Spuren des Künstlers, der in vielen Zeichnungen und Gemälden Weimar und Umgebung festgehalten hat. Eine Beschreibung des Feininger Radweges durch das Weimarer Land mit Besuchen bedeutender Feininger-Stationen rundet dieses anschauliche Buch ab.




Autorenporträt

Christiane Weber

Christiane Weber, Kulturredakteurin der Thüringischen Landeszeitung. Als Buchautorin hat sie sich unter anderem mit ihren bisher fünf Bänden „Villen in Weimar“, einer Biografie und zahlreichen weiteren Titeln einen Namen gemacht. In der Weimarer Verlagsgesellschaft erscheint auch ihre Biografie über Anna Amalia.